I wanna fuck you, M10!

Letztes Jahr durfte ich einem Teil des Radiofeatures “M10- Wer sitzt heute neben mir?” meine Stimme leihen. Die M10 ist eine Straßenbahnlinie, die vom Friedrichshain über den Prenzlauer Berg nach Mitte fährt und in Berlin den berüchtigten Spitznamen “Partytram” hat. In dem Hörstück wurden reale Passagiere dieser Linie interviewt. Einzig mein Teil ist frei erfunden.

Michelangelo macht’s

An Schlaf war nicht zu denken. Unruhig wälzte ich mich in meiner neuen “Nur die Liebe zählt”- Bettwäsche hin und her. Natürlich- ich schlief schon besser als früher. Allein schlafen war eine Wohltat. Meine Brüder hemmten mich in meinem Sein. Ich musste sie verlassen. Ich bin Michelangelo! Der künstlerische Turtle! Das würden diese Trottel nie verstehen. Genau so wenig wie meinen Vegetarismus. Nun aber lag ich in meinem Bett und konnte nicht schlafen. “Ssssssssst. Z. Z. Z. Ft. WW”, machte es und plötzlich war da wiedermal die kleine Nervensäge in meinem Zimmer. Verzeihung, der kleine...

Wie das Internet mein Gehirn gewaschen hat

Ich kann keine Bücher mehr lesen. Dabei habe ich es geliebt. Tagelang habe ich Geschichten gelesen: Die unendliche Geschichte, alle Harry Potter Teile, Herr der Ringe und unzählige Gruselgeschichten… Wirklich, ich war eine richtige Leseratte. Gibt es das Wort überhaupt noch? Letzten Sommer war ich an der lykischen Küste in der Türkei. Mit im Gepäck hatte ich ein Buch und große Lust es zu lesen. Endlich mal wieder eine richtige Geschichte! Doch dann am Strand schaffte ich es einfach nicht mich auf die Seiten zu konzentrieren. Ich las ein paar Zeilen und wendete meinen Blick...

How to survive Warschauer Brücke

U-Bahnsituation. Stehend, Arm an Arm. Ein gepierctes Mädchen mit einer einzelnen lila Strähne im schwarzgefärbten Haar kramt lautstark und betroffen in ihrer Handtasche. Zu ihrer Freundin oder sich selbst sagt Sie: “Oh. Nein… man! Wo issn das! Ey, scheiße Alter- Sven fickt mein Leben!” Vermutlich sucht Sie ihr Smartphone. Es ärgert mich, das ich an Ihrer Suche teilnehme. Wahrscheinlich ärgert es die- keine Ahnung- 60? anderen Passagiere dieses Waggons ebenso. Ich möchte aussteigen. Ganz oben auf der Liste der Dinge, die sich leider nicht vermeiden lassen: Mit der U1 in den Friedrichshain fahren. Dabei ist...